Vegane Kokosmakronen auf einem Backblech

Vegane Kokos-Maronen-Makronen

Zutaten für 25 Makronen

  • 50 g Kokosraspeln
  • 30 g gemahlene Haselnüsse
  • 20 g Puderzucker
  • 80 g vorgegarte Maronen
  • 90 g Apfelmus
  • 30 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

  1. Alle Zutaten bis auf die Kuvertüre in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab zu einer cremigen Masse verarbeiten. Anschließend die Masse in ein kleines Schälchen füllen.
  2. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech abstreifen. Anschließend die Kokoshäufchen bei Bedarf nochmal mit den Fingern nachformen.

  3. Das Backblech in den Ofen schieben und bei 180°C für ca. 12 - 15 Minuten backen. Wenn die ersten Makronen anfangen leicht braun zu werden die Temperatur auf 150°C runterdrehen. Ab jetzt den Zustand der Kokos-Maronen-Makronen im Minutentakt überprüfen, da sie schnell verbrennen. Bei mir waren sie ca. 20 Minuten im Backofen.

  4. Die Makronen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

  5. Anschließend die Zartbitterkuvertüre hacken und im Wasserbad erhitzen. Mit einem kleinen Löffel die flüssige Kuvertüre über die Makronen fließen lassen (alternativ die Makronen zur Hälfte in die Kuvertüre eintauchen) und die Schokolade kalt werden lassen.