Vegane Schoko-Rosinenbrötchen

Zutaten für 12 Brötchen

  • 500 g Mehl z.B. Dinkelmehl Typ 630
  • 45 g Zucker
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 250 ml Pflanzenmilch nach Wahl lauwarm
  • 60 ml geschmacksneutrales Öl z.B. Rapsöl
  • 3 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Rosinen
  • 50 g Schokotröpfchen backstabil
  • etwas Pflanzenmilch zum Bepinseln

Zubereitung

  1. Gib das Mehl in eine Schüssel und forme eine Mulde.

  2. Bröckel den Hefewürfel in die lauwarme Pflanzenmilch und gib noch einen EL Zucker dazu. Verrühre alles vorsichtig bis sich die Hefe in der Flüssigkeit aufgelöst hat. Gib die Hefe-Pflanzenmilch-Mischung in die Mulde und lass die Hefe für 15 Minuten gehen.

  3. Gib jetzt das Salz, den restlichen Zucker, Pflanzenöl und Zimt dazu und verknete alle Zutaten zu einem glatten Teig. Du kannst dafür deine Hände nehmen, wir machen das mit den Knethaken unseres kleinen Handmixers*.

  4. Gib zum Schluss noch die Rosinen und Schokotröpfen dazu und lass den Teig anschließend an einem warmen Ort für 45-60 Minuten gehen. Bedecke dafür die Schüssel mit einem angefeuchteten Tuch. Am Ende der Gehzeit sollte sich das Volumen verdoppelt haben.

  5. Knete anschließend den Teig noch mal mit den Händen durch. Viertele den Teig und forme aus jedem Viertel 3 Brötchen (oder 4, wenn du lieber kleine Brötchen magst).

  6. Setze jedes Brötchen mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Ich forme aus dem Teig 12 Brötchen und benötige dafür 2 Backbleche.

  7. Lass die Teiglinge anschließend noch mal für 10 Minuten gehen und pinsel sie zuletzt noch mit etwas Pflanzenmilch ein - so bekommen sie später einen schönen Glanz.

  8. Backe die Schoko-Rosinenbrötchen bei 180°C Umluft für ca. 20 Minuten goldbraun.