Scharfer Reisnudelsalat

Scharfer Reisnudelsalat (vegan)

Zutaten für 4 Portionen

Für den Salat:

  • 150 g Reisnudeln
  • Sesamöl zum Beträufeln und Anbraten
  • 80 g Erdnüsse
  • 100 g Stangensellerie ohne Grün
  • ½ Salatgurke
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100 g Sojasprossen
  • 1/2 Bund Thaibasilikum
  • 1/2 Bund Koriandergrün
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 cm frische Ingwerwurzel
  • 2 rote Zwiebeln
  • 150 g Sojahack

Für die Marinade:

  • Saft von 1½ Limetten
  • 3 EL Gemüsebrühe
  • 4 EL helle Sojasauce
  • 1 EL dunkle Sojasauce
  • ½ EL Chilipaste
  • 2 EL Reisessig
  • 2 EL Sesamöl

Zubereitung

  1. Für den Salat die Reisnudeln mit heißem Wasser übergießen und ziehen lassen, bis sie bissfest sind. Anschließend abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. In eine große Schüssel geben und mit etwas Sesamöl beträufeln, damit sie nicht aneinanerkleben.
  2. Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen. Stangensellerie waschen, putzen und in schmale Streifen schneiden. Gurke waschen und zu Juliennestreifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in schmale Ringe schneiden.
  3. Erdnüsse, Sellerie, Gurke und Frühlingszwiebeln unter die Reisnudeln heben. Sojasprossen, Thaibasilikum und Koriander waschen, trockenschütteln bzw. trockentupfen und beiseite stellen.
  4. Knoblauch und Ingwer abziehen bzw. schälen und hacken. Rote Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden. Marinade anrühren.
  5. Das Sojahack mit den Zwiebeln in Sesamöl scharf anbraten, Ingwer und Knoblauch dazugeben und kurz mit anschwitzen. Mit der Marinade ablöschen und alles kurz aufkochen. Sofort über die Reisnudeln geben und unterheben. Den Salat leicht abkühlen lassen, in dieser Zeit die Kräuter hacken.
  6. Zum Schluss die Kräuter und die Sojasprossen unter den Salat heben und alles zusammen im Kühlschrank mindestens 1 Stunde, besser mehrere Stunden ziehen lassen.