Cranberry-Schoko-Kokos-Pralinen liegen auf einem Stück Backpapier

Vegane Cranberry-Schoko-Kokos-Pralinen

Zutaten für 20 Pralinen

  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 1 EL pflanzliche Margarine
  • 35 g Puderzucker
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 40 g Cranberries
  • Kokosraspeln

Zubereitung

  1. Die Kuvertüre grob zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Das Zerkleinern der Kuvertüre macht Arbeit, aber es lohnt sich, denn die Schokolade wird dadurch viel schneller flüssig.

  2. Die Margarine hinzugeben und mit einem Löffel mit der bereits flüssigen Schokolade verrühren. Wenn nötig dafür den Behälter nochmal kurz ins Wasserbad stellen.

  3. Puderzucker und gemahlene Mandeln unterheben. Die Cranberries mit einem Messer grob hacken und ebenfalls unterrühren.
  4. Anschließend die gesamte Masse auf einen Teller oder eine andere, nicht klebende Unterlage geben und mit sauberen Händen noch einmal durchkneten.
  5. Kokosraspeln auf einen Teller streuen. Mit den Händen aus der Schokoladenmasse kleine Kugeln formen, in den Kokosraspeln wälzen und auf einem weiteren Teller ablegen.

  6. Die Pralinen bei Zimmertemperatur noch wenigstens 2 Stunden auskühlen lassen.