Süßkartoffel-Erdnuss-Suppe mit Kokosmilch und Ingwer

Süßkartoffel-Erdnuss-Suppe

Zutaten für 4 Portionen

  • EL  Öl zum Anbraten zum Beispiel Kokosöl
  • 3 kleine Zwiebeln geschält und gewürfelt
  • 2 Zehen Knoblauch geschält und fein gehackt
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer geschält und fein gerieben
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/4 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 EL rote Thai-Currypaste
  • 3 Süßkartoffeln mittlerer Größe gewaschen und gewürfelt
  • Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 3-4 EL Erdnussmus gehäuft
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

  1. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Mehrmals umrühren und aufpassen, dass nichts anbrennt.
  2. Ingwer, Paprikapulver, geräuchertes Paprikapulver sowie die Thai-Currypaste* hinzugeben und noch einmal umrühren.

  3. Süßkartoffelwürfel hinzugeben und mit Kokosmilch und Gemüsebrühe auffüllen. Die Flüssigkeit soll die Süßkartoffelwürfel gerade so bedecken. Wenn du dir mit der Menge unsicher bist, dann starte mit etwas weniger Gemüsebrühe. Wenn die Suppe zu dickflüssig ist kannst du dann noch etwas Wasser hinzugeben.
  4. Bring die Suppe zum Kochen und lass sie anschließend auf kleiner Flamme weiterköcheln.
  5. Nach ca. 12-15 Minuten, wenn die Süßkartoffeln etwas weicher geworden sind, das Erdnussmus unterrühren und so lange weiterköcheln lassen bis die Süßkartoffeln gar sind.
  6. Mit einem Pürierstab (wir verwenden schon seit Jahren diesen hier*) pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und heiß servieren.