Ein Teller Spaghetti mit veganem Rote Bete Pesto

Veganes Rote Bete-Pesto mit gerösteten Haselnüssen

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 EL ganze Haselnüsse
  • 3 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 mittelgroße Rote Bete-Knollen ca. 600 g
  • 2 EL Öl zum Anbraten z.B. Rapsöl
  • 500 g Vollkorn-Pasta z.B. Spaghetti
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Sobald die Schale anfängt aufzuplatzen und die Haselnüsse das typische Haselnuss-Röstaroma entwickeln die Nüsse aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  2. Zwiebeln schälen und hacken. Knoblauchzehen abziehen und fein hacken.
  3. Rote Bete-Knollen schälen und würfeln. Achtung: Rote Bete ist stark färbend!
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen. Erst Zwiebeln glasig anbraten, dann den Knoblauch dazugeben und mit einem Pfannenwender mehrmals rühren. Nach 2 Minuten die Rote Bete-Würfel hinzugeben und für 8-10 Minuten anbraten. Zwischendurch immer mal wenden. Sobald die Rote Bete etwas weicher geworden ist die Pfanne vom Herd nehmen.
  5. In der Zwischenzeit Pasta in sprudelndem Salzwasser al dente kochen.
  6. Rote Bete mit Salz und Pfeffer würzen. Zusammen mit den Haselnüssen in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab zu einem Pesto pürieren. Alternativ kannst du dafür einen Mixer verwenden. Ich bereite das Pesto bevorzugt mit unserem Pürierstab* zu. Der Pürierstab ist anschließend schneller wieder sauber als der Mixer.
  7. Pasta abgießen und zusammen mit einer großzügigen Portion Pesto auf Tellern anrichten.