Vegane Quiche à la „Grain-Green-Bean“

Zutaten für 4 Portionen (eine 26 cm Springform)

Für den Teig

  • 300 g Dinkelmehl Type 630
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 4 EL geschmacksneutrales Öl z.B. Rapsöl
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 120 ml warmes Wasser

Für die Füllung

  • 2 EL Öl zum Anbraten z.B. Rapsöl
  • 1 große oder 2 kleine Stangen Lauch in Ringe geschnitten
  • 200 g Champignons gewürfelt
  • 250 g Spinat geputzt und grob zerkleinert, Tiefkühlware vorher auftauen

Für die Soße

  • 80 g Cashewkerne
  • 200 g Naturtofu
  • 200 ml Wasser
  • 2 TL Gemüsebrühe Pulver
  • 2 EL Hefeflocken
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz & Pfeffer

Für das Topping

  • 1 Tomate in feine Scheiben geschnitten
  • 100 g Erbsen Tiefkühlware vorher auftauen
  • 2 EL Pinienkerne

Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl, Hefe, Öl, Zucker, Salz und etwas Wasser in eine Schüssel geben. Mit den Händen zu einem Teig verkneten. Stetig mehr Wasser hinzugeben und weiterkneten bis ein glatter Teig entsteht. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort für ca. 25 Minuten gehen lassen.
  2. Für die Füllung Öl in einer Pfanne erhitzen und erst den Lauch, anschließend Champignons und Spinat für ca. 4-5 Minuten anbraten.
  3. Für die Soße alle Zutaten mit einem Mixer zu einer glatten Creme mixen.
  4. Eine Springform (Durchmesser 26 cm) mit etwas Öl einfetten und den Teig gleichmäßig und schön flach in die Form drücken. Am Rand ca. 4-5 cm nach oben ziehen.
  5. Die Füllung auf dem Teig verteilen und die Soße darüber geben. Zuletzt die Oberfläche mit Tomatenscheiben und Erbsen garnieren.
  6. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C Umluft für ca. 30-35 Minuten backen. Die Quiche ist fertig, wenn der Teig am Rand knusprig braun ist.
  7. In der Zwischenzeit die Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne goldbraun anrösten.
  8. Quiche vor dem Anschneiden komplett abkühlen lassen (sonst kann die Füllung auseinanderlaufen) und jedes Stück mit ein paar Pinienkernen garnieren.