Reisbällchen aus dem "No Meat Athlete" Kochbuch

Schnelle Sesam-Reisbällchen

Zutaten für 12 Reisbällchen

  • 250 g Sushi-Reis
  • 2 EL Sojasoße
  • 2 TL Sesamöl funktioniert auch mit jedem anderen Öl solange es flüssig ist, also kein Kokosöl
  • 1 EL Reisessig
  • 1/2 TL Zucker
  • 3 EL Sesamsamen

Zubereitung

  1. Den Sushi-Reis in ein engmaschiges Sieb geben und so lange spülen, bis das Wasser nicht mehr milchig, sondern klar aus dem Sieb läuft.
  2. Den Reis zusammen mit 350 ml Wasser zubereiten. Wir machen das in unserem Reiskocher*, aber es funktioniert natürlich auch in einem normalen Topf. Dafür den Reis zusammen mit dem Wasser einmal aufkochen und anschließend nur noch köcheln lassen, bis der Reis gar ist.
  3. Den fertigen Reis in eine Schüssel geben und Sojasoße, Sesamöl, Reisessig, Zucker und Sesamsamen unterheben. Alles vorsichtig vermengen.
  4. Eine kleine Schüssel mit Wasser und einen Bogen Backpapier bereit stellen. Jetzt die Hände anfeuchten, etwa einen gut gehäuften Esslöffel Reis in die Hand nehmen und daraus eine Kugel formen. Denk dabei am besten daran, wie man einen festen Schneeball formt, also den Reis immer mehr verdichten, bis er in einer Kugel fest zusammenhält. Die fertige Reiskugel legst du zum Auskühlen auf das Backpapier.
  5. Die Hände erneut leicht anfeuchten und den restlichen Reis zu Reisbällchen formen.